Der jeckste Tag des Jahrtausends

Heute bräuchten wir keine Computer, die können sowieso nur von Null bis Eins zählen. Aber heute zählen Zahlen nichts, wir brauchen noch nicht mal die Null. Das haben wir noch nicht erlebt und es ist zu vermuten, wir erleben es auch nicht noch einmal. So ein Schnapszahldatum: 11.11.11

Noch doller war es natürlich neulich erst vor 900 Jahren am 11.11.1111. Wer sich an die damalige Sause noch erinnert, möge bitte seine Erinnerungen unten kommentieren. Wobei er sich gut erklären muss, denn die alte Regel : „Wer sich erinnern kann, der war nicht dabei!“ spricht zunächst einmal gegen einen solchen Bericht.

Was stellt man mit so einem berauschenden Datum an? Viele Heiraten. Ob das der wünschenswerteste Start ist, mögen sie beizeiten berichten.

Andere rechnen sich den Weltuntergang romantisch. 6 (das ist eine böse Zahl) mal die 1, das muss etwas bedeuten.

Und wieder andere geben sich die größte Mühe, den Tag der Einfachheit halber wieder zu vergessen, indem sie so richtig „dabei sind“. Sie geben das Zepter ab, gucken durch bunte Brillen und verklären auch das graueste Ambiente ins Bunte. Herrlich.

Haben Sie eigentlich schon einmal Ihr Lebensalter (das in diesem Jahr erreicht wird) zum Geburtsjahr (die beiden entscheidenden letzten Ziffern) hinzugerechnet? – Na? –  Genau 111! Ist das nicht ein Ding. Darauf sollten wir doch heute alle anstoßen. Wenn schon nicht mit 111 Kölsch oder Schnäpsen, so wenigstens mit 11.

Bild: Express

Auch der Kölner Express hat konsequenterweise das Zepter abgegeben. Chefredakteur der heutigen Ausgabe war der Blötschkopp. Das ist so traditionsbewusst wie vorausschauend, denn Clowns und Jecken lügen nicht und sprechen trotzdem immer die Herzen an.

Ach, fast wäre es vergessen worden, jessas! Vor 2000 Jahren, da war das allerbeste Schnapsdatum: 11.11.11
Was damals passiert ist braucht keiner kommentieren, das haben schon einige gemacht. Die Geschichte um den damals bald elfjährigen Kleinen wurde der Bestseller schlechthin. Fragt sich nur, ob die, die das alles aufschrieben, es hinterher überhaupt noch wissen könnten, wenn sie wirklich dabei waren.
____

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Nichtwissen und getaggt als , , , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*